Dachstuhlbrand Buchenweg

Alarmierungszeit:
14.08.2015 - 15:16 Uhr
Fahrzeuge:
VGW, TLF, RW 2, LF 16/12, TSF, MTW 1, TSF-W Waltershofen
Einsatzleiter:
Stellv. Kommandant
Ein Blitzeinschlag in ein Kißlegger Wohnhaus im Buchenweg ist am Freitagnachmittag relativ glimpflich ausgegangen. Es gab keine Verletzten, sondern nur Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Der Brand konnte von den Feuerwehrleuten schnell gelöscht werden.

Nach Angaben des stellvertretenden Kißlegger Feuerwehrkommandanten, Claudius Weiland, fing nur die äußere Haut des Dachstuhls Feuer. Die Feuerwehr Kißlegg, die Abteilung Waltershofen sowie die Feuerwehr aus Wangen war mit circa 35 Einsatzkräften vor Ort. Die Johanniter waren mit etwa zehn Kräften im Einsatz.

Der Brand konnte relativ schnell gelöscht werden. Die Bewohner waren beim Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr im Haus. „Im Treppenhaus habe ich keinen Rauch gesehen, als wir kamen“, sagte Weiland.

Die Einsatzkräfte fuhren die Steckleiter aus und löschten den Brand von beiden Seiten des Daches. Danach schnitten die Feuerwehrler die Dachhaut mit einer speziellen Säge auf, um mit einer Wärmebildkamera nach weiteren möglichen Glutnestern gesucht.

Die Polizei geht nach ersten Information von einem „nicht unerheblichen“ Sachschaden aus.

(Quellen: Schwäbische Zeitung, www.diebildschirmzeitung.de)
zurück