Brand Grastrocknung

Alarmierungszeit:
01.10.2015 - 08:55 Uhr
Fahrzeuge:
VGW, TLF, LF 16/12
Einsatzleiter:
Kommandant

Am Donnerstagmorgen um kurz vor 9 Uhr wurde die Feuerwehr Kißlegg zu einem Brand in der Grastrocknung gerufen.

Dort war es im laufenden Trocknungsprozess zu einer Verpuffung gekommen, wodurch eine Stichflamme aus dem Schornstein austrat. Durch den hohen Druck der Verpuffung wurde das Feuer auch zurück in die Trocknungsanlage geleitet.

Erste Löschmaßnahmen der Betreiber mit CO2-Löschern und Gartenschläuchen waren glücklicherweise erfolgreich.

Die hinzugezogene Feuerwehr Wangen kontrollierte die gesamte Anlage mit Hilfe der Wärmebildkamera. Der ebenfalls hinzugezogene Schornsteinfeger verschaffte sich durch eine Revisionsöffnung am Kamin einen Überblick über das darin brennende Feuer.

Am Boden des Schornsteins brannte ein ca. 1m hohes Gemisch aus Grasresten, Staub und Kaminschlacke, welches durch eine Öffnung von der Feuerwehr entfernt und abelöscht wurde.

Nach einer ausführlichen Suche nach weiteren Glutnestern konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

zurück