Alarmierungszeit:
10. Februar 2020 – 6:38 Uhr
Fahrzeuge:
Einsatzleiter:
Kommandant

Im Rahmen des Orkantiefs Sabine musste die Feuerwehr Kißlegg zu insgesamt 17 Einsatzstellen abrücken. Bereits um 6:38 Uhr wurde durch den Kommandanten die Führungsgruppe alarmiert und der Funkraum im Feuerwehrgerätehaus besetzt. So konnte die engmaschige Beobachtung der heraufziehenden Kaltfront und die gesteigerte Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Kißlegg sichergestellt werden. Auf dem gesamten Gemeindegebiet wurden an 13 Einsatzstellen Bäume über Straßen beseitigt, eine Einsatzstelle auf der Bahnstrecke Kißlegg – Wangen abgearbeitet und drei teilweise abgedeckte Hausdächer gesichert. Gegen 17:00 Uhr waren alle Einsätze beendet und die Wachbereitschaft konnte aufgelöst werden.
Auch die Abteilung Immenried war zu einer Einsatzstelle zwischen Immenried und Eintürnen alarmiert und beseitigte dort einen Baum über der Kreisstraße 7904.