Alarmierungszeit:
17. Dezember 2018 – 3:49 Uhr
Fahrzeuge:
Einsatzleiter:
Stellv. Kommandant

Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr Kißlegg unter dem Alarmstichwort B3 auf Terrasse in die Seestraße alarmiert.

Die an das Wohnhaus angebrachte Terrassenüberdachung fing Feuer, welches sich bereits auf den Vordachbereich des Dachstuhls ausbreitete.

Ein Trupp unter Atemschutz und mit einem C-Rohr ausgerüstet konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Vorsorglich wurde der Innenbereich des Wohnhauses mit der Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern abgesucht, ebenso wurden die Dachplatten vom Dach entfernt, um letzte Glutnester im Bereich der Dachlatten und Holzschalung abzulöschen.

Ein Feuerwehrmann der ebenfalls angerückten Drehleiter aus Wangen entfernte im Firstbereich weitere Dachplatten, da durch die Hinterlüftung des Dach ein Ausbreiten des Feuers nicht ausgeschlossen werden konnte.

Nach 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Neben der Feuerwehr Kißlegg waren ebenfalls die Johanniter, die Polizei und die Feuerwehr Wangen mit 2 Fahrzeugen am Einsatz beteiligt.