Bei der Bürgerversammlung 2020 wurden sechs Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kißlegg durch Bürgermeister Kratennmacher mit dem Feuerwehrehrenabzeichen der Gemeinde Kißlegg geehrt.

Die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Kißlegg nahmen am 27.2.2020 an der Bürgerversammlung der Gemeinde teil. Traditionell nutzte Bürgermeister Krattenmacher dieses Forum, um die Arbeit der Gemeinde des letzten Jahres vorzustellen und um aus seiner Sicht einen Ausblick auf die Zukunft der Gemeinde zu geben.

Den Höhepunkt der Veranstaltung stellte die Verleihung des Feuerwehrehrenabzeichen der Gemeinde Kißlegg dar.

Ausgezeichnet für 15 Jahre ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Kißlegg wurden:

Markus Hüber, Markus Onderka und Christoph Schuhwerk.

Ihnen wurde das Feuerwehrehrenabzeichen der Gemeinde Kißlegg in Bronze verliehen.

 

Für 30 Jahre ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Kißlegg ausgezeichnet wurden:

Klaus Fehr, Roland Münz und Andreas Schuler.

Sie erhielten das Feuerwehrehrenabzeichen der Gemeinde Kißlegg in Silber.

Bevor die Kameraden ihr Ehrenzeichen entgegennehmen konnten, mussten sie und die anderen ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr ihre Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen: Eine Stunde nach dem Beginn der Veranstaltung in der Mensa des Schulzentrums konnten die Mitbürger sich davon überzeugen, dass ihre Feuerwehr jederzeit im Dienst für den Nächsten ist. Bürgermeisters Krattenmachers Rede wurde durch den Klang der Funkmeldeempfänger der anwesenden Kameraden jäh unterbrochen. Unter dem Applaus der Anwesenden rückte die Einsatzabteilung zum Stichwort „T1 – dringend: Baum über Straße“ auf die Gemeindeverbindungsstraße Richtung Bremberg ab. Zum Einsatzbericht. Erst kurz vor der Verleihung der Ehrenzeichen konnten die Kameraden wieder in die Mensa zurückkehren.